Bibelstellen Suchen und Finden

 

Deutschland deine Kinder Gottes – Religiöse Fragen und Probleme im Alltag deutscher Kindertagesstätten  

Erst im vergangenen November wurde die medienwirksame Diskussion um ein traditionsreiches christliches Jahresfest lautstark diskutiert: Sollte der „Sankt Martins Tag“ in eine orthodoxere Variante überführt werden und von nun an unter dem Namen „Lichtfest“ bekannt werden? Viele Deutsche lehnten sich dagegen auf und fühlten sich ihrer kulturellen und religiösen Identität im eigenen Land beraubt. Integration ja, aber nicht zu jedem Preis. Die traditionelle Martinsbrezel, überreicht von einem Heiligen auf einem edlen Pferd, gehört für viele Bundesbürger zu den schönsten Kindheitserinnerungen, die sie auch an ihre eigenen Kinder weitergeben möchten. Doch auch viele Migranten äußerten sich empört zu der Debatte und solidarisierten sich mit den „Sankt Martins Tag“ Verfechtern.

 

Der Stamm

baum Jesu

 

gefunden bei http://de.wikipedia.org/wiki/Vorfahren_Jesu

1Chr 1,34; 2,1-15; 3,5.10-19; Lk 3,23-38.

1.1 Buch des Geschlechts Jesu Christi, des Sohnes Davids, des
Sohnes Abrahams.

1.2 Abraham zeugte Isaak; Isaak aber zeugte Jakob, Jakob aber
zeugte Juda und seine Brueder; 1.3 Juda aber zeugte Perez und
Serah von der Thamar; Perez aber zeugte Hezron, Hezron aber
zeugte Ram, 1.4 Ram aber zeugte Amminadab, Amminadab aber
zeugte Nahesson, Nahesson aber zeugte Salma, 1.5 Salma aber
zeugte Boas von der Rahab; Boas aber zeugte Obed von der Ruth;
Obed aber zeugte Jesse, 1.6 Jesse aber zeugte David, den
Koenig. David aber zeugte Salomo von der [Frau] des Uria; 1.7
Salomo aber zeugte Rehabeam, Rehabeam aber zeugte Abia, Abia
aber zeugte Asa, 1.8 Asa aber zeugte Josaphat, Josaphat aber
zeugte Joram, Joram aber zeugte Usia, 1.9 Usia aber zeugte
Jotham, Jotham aber zeugte Ahas, Ahas aber zeugte Hiskia, 1.10
Hiskia aber zeugte Manasse, Manasse aber zeugte Amon, Amon aber
zeugte Josia, 1.11 Josia aber zeugte Jojachin und seine Brueder
um die Zeit der Wegfuehrung nach Babylon. 1.12 Nach der
Wegfuehrung nach Babylon aber zeugte Jojachin Schealthiel,
Schealthiel aber zeugte Serubabbel, 1.13 Serubbabel aber
zeugte Abiud, Abiud aber zeugte Eljakim, Eljakim aber zeugte
Asor, 1.14 Asor aber zeugte Zadok, Zadok aber zeugte Achim,
Achim aber zeugte Eliud, 1.15 Eliud aber zeugte Eleasar,
Eleasar aber zeugte Matthan, Matthan aber zeugte Jakob, 1.16
Jakob aber zeugte Joseph, den Mann Marias, von welcher Jesus
geboren wurde, der Christus genannt wird. by kirchliche-kunst.de

1.17 So sind nun alle Geschlechter von Abraham bis auf David
vierzehn Geschlechter und von David bis zur Wegfuehrung nach
Babylon vierzehn Geschlechter und von der Wegfuehrung nach
Babylon bis auf den Christus vierzehn Geschlechter.

http://de.sci.theologie.narkive.com/ERtdjILA/die-zwei-stammbaume-jesu

Die Geburt Jesu.
Lk 2,1-7.

1.18 Mit der Geburt Jesu Christi verhielt es sich aber so: Als
naemlich Maria, seine Mutter, dem Joseph verlobt war, wurde sie,
ehe sie zusammengekommen waren, schwanger erfunden von dem
Heiligen Geist. 1.19 Joseph aber, ihr Mann, der gerecht war
und sie nicht oeffentlich blossstellen wollte, gedachte sie
heimlich zu entlassen. 1.20 Waehrend er dies aber bei sich
ueberlegte, siehe, da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum
und sprach: Joseph, Sohn Davids, fuerchte dich nicht, Maria,
deine Frau, zu dir zu nehmen; denn das in ihr Gezeugte ist von
dem Heiligen Geist. 1.21 Und sie wird einen Sohn gebaeren, und
du sollst seinen Namen Jesus nennen; denn er wird sein Volk
erretten von seinen Suenden. 1.22 Dies alles geschah aber,
damit erfuellt wuerde, was von dem Herrn geredet ist durch den
Propheten, der spricht: 1.23 `Siehe, die Jungfrau wird
schwanger sein und einen Sohn gebaeren, und sie werden seinen
Namen Emmanuel nennen, was uebersetzt ist: Gott mit uns. 1.24
Joseph aber, vom Schlaf erwacht, tat, wie ihm der Engel des
Herrn befohlen hatte, und nahm seine Frau zu sich; 1.25 und er
erkannte sie nicht, bis sie ihren erstgeborenen Sohn geboren
hatte; und er nannte seinen Namen Jesus.
2 Die Magier aus dem Osten.

2.1 Als aber Jesus zu Bethlehem in Judaea geboren war, in den
Tagen des Koenigs Herodes, siehe, da kamen Weise vom Morgenland
nach Jerusalem, die sprachen: 2.2 Wo ist der Koenig der Juden,
der geboren worden ist? Denn wir haben seinen Stern im
Morgenland gesehen und sind gekommen, ihm zu huldigen.

2.3 Als aber der Koenig Herodes es hoerte, wurde er bestuerzt und
ganz Jerusalem mit ihm; 2.4 und er versammelte alle
Hohenpriester und Schriftgelehrten des Volkes und erkundigte
sich bei ihnen, wo der Christus geboren werden solle. 2.5 Sie
aber sagten ihm: Zu Bethlehem in Judaea; denn so steht durch den
Propheten geschrieben: 2.6 `Und du, Bethlehem, Land Juda, bist
keineswegs die geringste unter den Fuersten Judas; denn aus dir
wird ein Fuehrer hervorkommen, der mein Volk Israel hueten wird.

2.7 Dann berief Herodes die Weisen heimlich und erforschte
genau von ihnen die Zeit der Erscheinung des Sternes; 2.8 und
er sandte sie nach Bethlehem und sprach: Zieht hin und forscht
genau nach dem Kindlein; wenn ihr es aber gefunden habt, so
berichtet es mir, damit auch ich komme und ihm huldige. 2.9
Sie aber zogen hin, als sie den Koenig gehoert hatten. Und siehe,
der Stern, den sie im Morgenland gesehen hatten, ging vor ihnen
her, bis er kam und oben ueber [dem Ort] stand, wo das Kindlein
war. 2.10 Als sie aber den Stern sahen, freuten sie sich mit
sehr grosser Freude. 2.11 Und als sie in das Haus gekommen
waren, sahen sie das Kindlein mit Maria, seiner Mutter, und sie
fielen nieder und huldigten ihm; und sie taten ihre Schaetze auf
und opferten ihm Gaben: Gold und Weihrauch und Myrrhe. 2.12
Und als sie im Traum eine goettliche Weisung empfangen hatten,
nicht wieder zu Herodes zurueckzukehren, zogen sie auf einem
anderen Weg hin in ihr Land.
Flucht nach Aegypten - Kindermord zu Bethlehem.
2.13 Als sie aber hingezogen waren, siehe, da erscheint ein
Engel des Herrn dem Joseph im Traum und spricht: Steh auf, nimm
das Kindlein und seine Mutter zu dir und fliehe nach Aegypten,
und bleibe dort, bis ich es dir sage; denn Herodes wird das
Kindlein suchen, um es umzubringen. 2.14 Er aber stand auf,
nahm das Kindlein und seine Mutter des Nachts zu sich und zog
hin nach Aegypten. 2.15 Und er war dort bis zum Tod des
Herodes, damit erfuellt wuerde, was von dem Herrn geredet ist
durch den Propheten, der spricht: `Aus Aegypten habe ich meinen
Sohn gerufen.

2.16 Da ergrimmte Herodes sehr, als er sah, dass er von den
Weisen hintergangen worden war; und er sandte hin und liess alle
Knaben toeten, die in Bethlehem und in seinem ganzen Gebiet
waren, von zwei Jahren und darunter, nach der Zeit, die er von
den Weisen genau erforscht hatte. 2.17 Da wurde erfuellt, was
durch den Propheten Jeremia geredet ist, der spricht: 2.18
`Eine Stimme ist in Rama gehoert worden, Weinen und viel
Wehklagen: Rahel beweint ihre Kinder, und sie wollte sich nicht
troesten lassen, weil sie nicht [mehr] sind.
Rueckkehr aus Aegypten.
2.19 Als aber Herodes gestorben war, siehe, da erscheint ein
Engel des Herrn dem Joseph in Aegypten im Traum 2.20 und
spricht: Steh auf, nimm das Kindlein und seine Mutter zu dir und
zieh in das Land Israel; denn sie sind gestorben, die dem
Kindlein nach dem Leben trachteten. 2.21 Und er stand auf und
nahm das Kindlein und seine Mutter zu sich, und er kam in das
Land Israel. 2.22 Als er aber hoerte, dass Archelaus ueber Judaea
herrsche anstatt seines Vaters Herodes, fuerchtete er sich, dahin
zu gehen; und als er im Traum eine goettliche Weisung empfangen
hatte, zog er hin in die Gegenden von Galilaea 2.23 und kam und
wohnte in einer Stadt, genannt Nazareth; damit erfuellt wuerde,
was durch die Propheten geredet ist: `Er wird Nazoraeer genannt
werden.
3 Johannes der Taeufer.
Mk 1,1-8; Lk 3,1-18; (Joh 1,19-28).

3.1 In jenen Tagen aber kommt Johannes der Taeufer und predigt
in der Wueste von Judaea 3.2 und spricht: Tut Busse, denn das
Reich der Himmel ist nahe gekommen.3.3 Denn dieser ist der,
von dem durch den Propheten Jesaja geredet ist, der spricht:
`Stimme eines Rufenden in der Wueste: Bereitet den Weg des Herrn,
macht gerade seine Pfade! 3.4 Er aber, Johannes, hatte seine
Kleidung von Kamelhaaren und einen ledernen Guertel um seine
Lenden; seine Speise aber waren Heuschrecken und wilder Honig.

3.5 Da ging zu ihm hinaus Jerusalem und ganz Judaea und die
ganze Umgegend des Jordan; 3.6 und sie wurden von ihm im
Jordan getauft, indem sie ihre Suenden bekannten.

3.7 Als er aber viele der Pharisaeer und Sadduzaeer zu seiner
Taufe kommen sah, sprach er zu ihnen: Otternbrut! Wer hat euch
gewiesen, dem kommenden Zorn zu entfliehen? 3.8 Bringt nun der
Busse wuerdige Frucht; 3.9 und denkt nicht, bei euch selbst zu
sagen: Wir haben Abraham zum Vater; denn ich sage euch, dass Gott
dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken vermag. 3.10
Schon ist aber die Axt an die Wurzel der Baeume gelegt; jeder
Baum nun, der nicht gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins
Feuer geworfen. 3.11 Ich zwar taufe euch mit Wasser zur Busse;
der aber nach mir kommt, ist staerker als ich, dessen Sandalen zu
tragen ich nicht wuerdig bin; er wird euch mit Heiligem Geist und
Feuer taufen; 3.12 seine Worfschaufel ist in seiner Hand, und
er wird seine Tenne durch und durch reinigen und seinen Weizen
in die Scheune sammeln, die Spreu aber wird er mit
unausloeschlichem Feuer verbrennen.
Die Taufe Jesu.
Mk 1,9-11; Lk 3,21-22; (Joh 1,29-34).

3.13 Dann kommt Jesus aus Galilaea an den Jordan zu Johannes,
um sich von ihm taufen zu lassen. 3.14 Johannes aber wehrte
ihm und sprach: Ich habe noetig, von dir getauft zu werden. Und
du kommst zu mir? 3.15 Jesus aber antwortete und sprach zu
ihm: Lass es jetzt [so sein]; denn so gebuehrt es uns, alle
Gerechtigkeit zu erfuellen. Dann laesst er es ihm zu. 3.16 Und
als Jesus getauft war, stieg er sogleich aus dem Wasser herauf;
und siehe, die Himmel wurden [ihm] aufgetan, und er sah den
Geist Gottes wie eine Taube herabfahren und auf ihn kommen.
3.17 Und siehe, eine Stimme [kommt] aus den Himmeln, welche
spricht: Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen
gefunden habe.
4 Die Versuchung Jesu.
Mk 1,12-13; Lk 4,1-13.

4.1 Dann wurde Jesus von dem Geist in die Wueste hinaufgefuehrt,
um von dem Teufel versucht zu werden; 4.2 und als er vierzig
Tage und vierzig Naechte gefastet hatte, hungerte ihn
schliesslich. 4.3 Und der Versucher trat zu ihm hin und sprach:
Wenn du Gottes Sohn bist, so sprich, dass diese Steine Brote
werden. 4.4 Er aber antwortete und sprach: Es steht
geschrieben: `Nicht von Brot allein soll der Mensch leben,
sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes ausgeht.

4.5 Darauf nimmt der Teufel ihn mit in die heilige Stadt und
stellt ihn auf die Zinne des Tempels 4.6 und spricht zu ihm:
Wenn du Gottes Sohn bist, so wirf dich hinab; denn es steht
geschrieben: `Er wird seinen Engeln ueber dir befehlen, und sie
werden dich auf den Haenden tragen, damit du nicht etwa deinen
Fuss an einen Stein stoesst. 4.7 Jesus sprach zu ihm: Wiederum
steht geschrieben: `Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht
versuchen.

4.8 Wiederum nimmt der Teufel ihn mit auf einen sehr hohen
Berg und zeigt ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit
4.9 und spricht zu ihm: Dies alles will ich dir geben, wenn du
niederfallen und mich anbeten willst. 4.10 Da spricht Jesus zu
ihm: Geh hinweg, Satan! Denn es steht geschrieben: `Du sollst
den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen.

4.11 Dann verlaesst ihn der Teufel, und siehe, Engel kamen
herbei und dienten ihm.
Busspredigt in Galilaea.
Mk 1,14.15; Lk 4,14.15.

4.12 Als er aber gehoert hatte, dass Johannes ueberliefert worden
war, entwich er nach Galilaea; 4.13 und er verliess Nazareth und
kam und wohnte in Kapernaum, das am See liegt, in dem Gebiet von
Sebulon und Naftali; 4.14 damit erfuellt wuerde, was durch den
Propheten Jesaja geredet ist, der spricht: 4.15 `Land Sebulon
und Land Naftali, gegen den See hin, jenseits des Jordan,
Galilaea der Nationen: 4.16 Das Volk, das in Finsternis sass,
hat ein grosses Licht gesehen, und denen, die im Land und
Schatten des Todes sassen, ist Licht aufgegangen. 4.17 Von da
an begann Jesus zu predigen und zu sagen: Tut Busse, denn das
Reich der Himmel ist nahe gekommen!

 

Twitter